Akademiker wollen Sicherheit

Die Partnersuche ist zu einem typischen Thema fürs Internet geworden. Viele Millionen Menschen sind auf den zahlreichen OnlineDating-Plattformen registriert und suchen dort nach dem Partner fürs Leben. Sie stellen persönliche Details online und hoffen, damit die oder den richtige/n anzusprechen. Und diese Hoffnung ist auch erst einmal nachvollziehbar, so viele Menschen, wie sich mittlerweile auf den Portalen tummeln.

Aber das bringt nicht nur Vorteile. So hat der Soziologe Dr. Kai Dröge in einem Interview mit dem WDR herausgestellt, dass die Fülle von Angeboten „suggeriert, dass man immer noch jemand besseren finden könnte. Das führt häufig dazu, dass Menschen sehr lange sehr viele Leute treffen, immer wieder neue. Und bei der kleinsten Enttäuschung sofort zur nächsten Person wechseln. Das bekommt dann etwas Repetitives, man stumpft ab. Dabei büßen die Leute ihre Fähigkeit ein, überhaupt noch eine Beziehung zu einer einzelnen Person aufzubauen. Aber genau darum geht es ja bei der Liebe: dass man zu einer Person eine besondere Beziehung aufbaut. Diese Fähigkeit wird mit der Zeit unterminiert.“

Weiterlesen