Akademiker wollen Sicherheit

Die Partnersuche ist zu einem typischen Thema fürs Internet geworden. Viele Millionen Menschen sind auf den zahlreichen OnlineDating-Plattformen registriert und suchen dort nach dem Partner fürs Leben. Sie stellen persönliche Details online und hoffen, damit die oder den richtige/n anzusprechen. Und diese Hoffnung ist auch erst einmal nachvollziehbar, so viele Menschen, wie sich mittlerweile auf den Portalen tummeln.

Aber das bringt nicht nur Vorteile. So hat der Soziologe Dr. Kai Dröge in einem Interview mit dem WDR herausgestellt, dass die Fülle von Angeboten „suggeriert, dass man immer noch jemand besseren finden könnte. Das führt häufig dazu, dass Menschen sehr lange sehr viele Leute treffen, immer wieder neue. Und bei der kleinsten Enttäuschung sofort zur nächsten Person wechseln. Das bekommt dann etwas Repetitives, man stumpft ab. Dabei büßen die Leute ihre Fähigkeit ein, überhaupt noch eine Beziehung zu einer einzelnen Person aufzubauen. Aber genau darum geht es ja bei der Liebe: dass man zu einer Person eine besondere Beziehung aufbaut. Diese Fähigkeit wird mit der Zeit unterminiert.“

Weiterlesen

Öffentlichkeitsfahndung nach sexueller Belästigung

Frankfurt (ots) – (ka) Bereits am Sonntag, den 16.07.2017, gegen 22.00 Uhr, wurde eine 17-Jährige bei einem Konzert im Rahmen des „Christopher Street Day“ auf dem Plateau der Konstablerwache von drei Männern bedrängt und unsittlich berührt.

Die Personalien der Männer konnten bis zum heutigen Tag nicht ermittelt werden, sodass die Kriminalpolizei Frankfurt nun um Hinweise aus der Bevölkerung bittet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 069-75553111 entgegen.

Teheran Tabu mit dem Nachwuchspreis „MFG-Star“ ausgezeichnet

Der Spielfilm „Teheran Tabu„, eine Koproduktion der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel mit ARTE, wurde am Freitagabend, 1. Dezember 2017, beim FernsehfilmFestival in Baden-Baden mit dem Nachwuchspreis „MFG-Star“ ausgezeichnet.

In dem Animations-Drama von Ali Soozandeh geht es um drei selbstbewusste Frauen und einen jungen Musiker, deren Lebenswege sich in der schizophrenen Welt der iranischen Hauptstadt Teheran kreuzen. Sex, Korruption, Drogen und Prostitution stehen in dieser brodelnden Metropole neben den strengen religiösen Gesetzen.

Der Nachwuchspreis MFG-Star wird seit 2000 von der Baden-Württembergischen Filmförderung MFG ausgelobt.

Das größte Bordell der Welt

Nie mehr Deutschland – letzte Ausfahrt Pattaya

Für die einen ist die thailändische Stadt Pattaya der größte Puff der Welt. Für andere der Traum von Freiheit: junge Frauen, billiges Bier und jede Menge Sonne. Tausende, vorwiegend ältere Männer, suchen deshalb hier ihr Lebensglück.

Fast 10.000 Deutsche leben im thailändischen Badeort Pattaya. Es sind fast ausschliesslich Männer, die sich ihren Traum vom Auswandern erfüllen und einen Neubeginn weit weg von Deutschland suchen.

Treffpunkt am Abend ist die Walking Street. Die bekannteste Rotlicht Fussgängerzone der Welt.

Weiterlesen

Das Liebesleben entspannt genießen

Der Paartherapeut Dr. Max Schallauer beschreibt, warum das Liebesleben von Paaren oft angespannt ist und wie das Paarprogramm „Entspannte Erotik“ dabei helfen kann.

Begeben Sie sich spielerisch mit Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin auf eine liebevolle Entdeckungsreise zu einer entspannten, lustvollen und verbindenden Erotik.

Nützen Sie die professionellen Dialoge nach den Methoden der Imago Paartherapie, um über Ihr Liebesleben offen und konstruktiv zu sprechen, damit Sie gemeinsam Ihre ureigensten körperlichen Bedürfnisse kennenlernen und befriedigen können.

Erkennen Sie mit Hilfe spezieller Übungen, wie Sie Ihre körperliche Vereinigung als Quelle tiefer Entspannung und Verbundenheit erfahren können, die sich auch auf das tägliche Miteinander positiv auswirkt.

Befreien Sie Ihre körperliche Verbindung gemeinsam von allen möglichen Spannungen und Hindernissen, die Ihr Liebesleben beeinträchtigen können.

Weiterlesen

Sprechzimmer 2

My life in fur

Ich sitze also hier im Wartezimmer meines Frauenarztes. Nichts Besonderes, reine Routine. Wie immer stelle ich mich auf mindestens eine halbe Stunde Wartezeit ein und wie immer habe ich ein Buch bei mir, um sie mir zu versüßen.
Doch wie immer schaffe ich es nicht, auch nur ein einziges Mal umzublättern, denn meine Gedanken schweifen an diesem Ort immer ab. Nicht falsch verstehen – zum einen habe ich sonst keinerlei Schwierigkeiten, mich auch bei Ablenkung auf ein Buch zu konzentrieren. Und zum anderen ist es auch nicht so, dass ich zu diesen merkwürdigen Frauen gehöre, die ein Besuch beim Gyn anmacht und die sich deshalb nicht konzentrieren können. Ich meine… ich gehöre genau so wenig zu denen, die Angst oder Scheu haben. Ich bin in der Mitte – es ist eben ein Arztbesuch. Schon okay.

Manche Dinge müssen eben sein.

Was mich in diesem speziellen Fall immer ablenkt, ist der…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.824 weitere Wörter

Tödliche Gefahr für Männer beim Sex

Sex gilt noch immer als eine der schönsten Nebensachen der Welt. Doch wie jede sportliche Aktivität kann auch diese gefährlich werden. Vor allem für Männer. Sie sterben häufiger beim Sex als Frauen.

Das zeigt die Analyse von 38 000 Autopsien aus 45 Jahren. Durchgeführt haben diese die Rechtsmediziner Lena Lange und Markus Parzeller von der Goethe-Universität in Frankfurt.

Ob die Lust einen am Ende doch dahin rafft und warum Männer häufiger sterben als Frauen, erklärt Kriminalbiologe Mark Benecke.

Mädchenhandel und sexuelle Gewalt in Indien

Harald Röder ist erfolgreicher Schwäbisch Gmünder Unternehmensberater und hat auch eine eigene Stiftung: Pro Vita. (stiftung-provita.de)

Die Stiftung kümmert sich u.a. um verschleppte Mädchen in Indien.

„Menschenhandel“ – das Wort klingt nach einem Relikt aus der Zeit der Kolonialisierung. Tatsächlich boomt das Geschäft mit der Handelsware Mensch mehr denn je.

Über die Hälfte der Opfer des Menschenhandels stammt aus Asien – ein sehr hoher Anteil davon aus Indien. Frauen und Kinder, die meist falschen Versprechungen gefolgt sind und unter unvorstellbaren und grausamen Bedingungen zur Prostitution gezwungen werden.

Weiterlesen

Warum Frauen ihre Seitensprünge häufiger beichten als Männer

Frauen gehen genauso oft fremd wie Männer. Aber nicht nur die Motive für den Seitensprung sind bei Frauen andere, vor allem im Umgang damit unterscheiden sie sich. Frauen suchen im Seitensprung vor allem Bestätigung und sehen in einem offenen Umgang gegenüber ihrem Partner Chancen für die Beziehung. Männer dagegen suchen zumeist erotische Abwechslung und verschweigen ihr Fremdbegehren aus Angst, die Beziehung zu zerstören.

Das ergab eine Umfrage der Paarberaterin und Autorin Stephanie Katerle unter 5.000 Mitgliedern der ErotikCommunity JOYclub.

Frauen ziehen aus dem sexuellen Abenteuer vor allem ein gesteigertes Selbstwertgefühl. 27,4% nennen die Tatsache, sich „wieder begehrt zu fühlen“ als wichtigstes positives Ergebnis ihrer „Seitensprung“-Erfahrungen. Für Männer spielt dies mit 12,7% nur eine
untergeordnete Rolle. Männer sehen dagegen insbesondere die Möglichkeit, „Dinge auszuprobieren, die mit der Partnerin nicht ausgelebt werden konnten“ (28,7%). Frauen sind da mit 15,3% deutlich weniger experimentell.

Weiterlesen

Sex Tape

Sextape explores the possibilities of a new aesthetics of pornography in a digital era.

In this work, the composition of intricate bodies, shapes, textures, colors and sounds takes over intercourse in itself. Pleasure becomes pure visual and sound.

Sextape gives rise to ambiguity, too explicit to be erotic but not enough to reach pornography.

Visuals : GRAPHSET.NET

Telefonerotik mit einer Hausfrau

Hi, ich bin Tina, die total auf geile Sexabenteuer steht.

telefonerotik mit einer Hausfrau

Deshalb bin ich auch hier beim Hausfrauen Telefonsex und erwarte dich für einen versauten Chat. Meine verdorbene Muschi ist schon ganz feucht. Und wenn ich daran denke, dich gleich an der Strippe zu haben, werde ich noch wuschiger. Deshalb habe ich schon meine rasierte Möse etwas bearbeitet. Aber eigentlich ist es mir lieber, wenn wir uns gemeinsam beim heißen Hausfrauen Telefonsex aufgeilen.

Wenn du mir genau sagst, auf welche frivolen Sexpraktiken du abfährst, stehe ich dir tabulos zur Verfügung. Gerne auch als sexgeile Dreilochstute, die du beim Hausfrauen Telefonsex ohne Wenn und Aber besamen kannst. Ich verwöhne leidenschaftlich gerne deine pochende Fickstange, die du mir beim Hausfrauen Telefonsex gerne tief in die Kehle scheiben darfst.