Looning – der Ballonfetisch

Der Ballonfetisch beschreibt die sexuelle Erregbarkeit durch Luftballons. Es geht um menschengroße Riesenballons von bis zu 2,50 Meter Länge und 1,80 Meter Durchmesser, die Maggy und Jan in ihr Liebesspiel integrieren.

Die beiden Wahlberliner sind sogenannte „Looner„. Sie leben den Ballonfetisch (englisch „Looning“) und benutzen beim Sex Luftballons. Was genau hinter dem Fetisch steckt, wer ein „Popper“ oder „Non-Popper“ ist und vor allem warum die fragilen Objekte beim Sex mit sich selbst oder „mit ein, zwei, drei, vier, fünf Leuten“ fetzen, erzählen Euch Maggy und Jan im Video.

sextoy Luftballon

Weiterlesen

Fetisch Hof in Berlin

Berlin Neukölln: Erster Hinterhof für Sklaven in der Hauptstadt!

Auf rund 500 Quadratmetern dreht sich alles um SM: Von Peitschenshop bis zur Zimmervermietung für Sexspiele der härteren Sorte.

Von außen sieht es aus wie ein ganz gewöhnliches Neuköllner Mietshaus, doch hinter der cremefarbenen Holztür geht es vor allem um Schmerzen, Striemen und die Lust an der Grenzerfahrung. Der Fetisch-Hof an der Kirchhofstraße erstreckt sich auf rund 500 Quadratmetern. Hier gibt es einen Peitschenshop, eine BDSM-Lounge und eine Zimmervermietung für SM-Spielchen.

Weiterlesen