Zwei Drittel der Deutschen fordern härteres Durchgreifen bei sexueller Belästigung

Gegen sexuelle Belästigung sollte in Zukunft härter vorgegangen werden – dieser Ansicht sind 75 Prozent der deutschen Frauen und 59 Prozent der Männer. Insgesamt stimmen mehr als zwei Drittel aller Deutschen dieser Forderung zu. Das ergab eine repräsentative Umfrage mit Allensbach und Appinio im Auftrag von EMOTION im Rahmen der Aktion #wasfrauenfordern. Dazu wurden mehr als 10.000 Personen ab 16 Jahren face-to-face sowie online befragt.

Ein weiteres Thema der Umfrage:

Wie sieht es mit der Gleichberechtigung in ganz alltäglichen Situationen aus?

Vor allem jüngere Frauen sehen dort ein deutliches Ungleichgewicht. Rund 40 Prozent der Bundesbürgerinnen zwischen 16 und 29 Jahren hatten in einer Diskussion oder einem Streitgespräch schon einmal mit Nachteilen wegen ihres Geschlechtes zu kämpfen. Unter den gleichaltrigen Männern haben dies nur 18,5 Prozent so erlebt.