Sugardaddys sind aktuell im Trend

Der Lolitakomplex: Tête-à-tête zwischen alten Katern und jungen Miezen.

Sina tut es und Maike ebenfalls. Die Rede ist von zwei jungen attraktiven Frauen, beide Studentinnen, Mitte zwanzig, die mit älteren Partnern liiert sind. Gut aussehend sind die Herren, intelligent und vor allem zahlungsfreudig. Denn die Mädels haben Ansprüche, etwa einen trendigen Städtetrip, teure Dessous, kostbaren Schmuck und vieles mehr, das ihnen ihre Sugardaddys erfüllen werden.

Lässt sich Liebe mit Geld kaufen?

Eigentlich nicht, doch nichts ist weltweit bekannterweise unmöglich. Wenn die Kohle also stimmt, ist Liebe inbegriffen. Zumindest für ältere sonore Sugardaddys, die sich ihr Glück einiges kosten lassen. Schön und begehrenswert sind diese jugendlichen Accessoires immerhin und werten die eigene Person um einiges auf.

Auf speziellen Plattformen werden attraktive wohlbetuchte Männer in den besten Jahren ebenso fündig, wie die selbstbewussten Singlefrauen, die vor allem Luxus gegenüber nicht abgeneigt sind. Da wird die leidenschaftliche Prinzessin zum Erziehen ebenso gesucht wie der großzügige Sponsor, der wohlwollend unter die Arme greift.

Ursprünglich kommt die Idee aus den USA, wo Brandon Wade entsprechende Internetseiten ins Leben gerufen hat. Mittlerweile ist sie aber auch in Deutschland bestens etabliert.

Sex in allen Variationen.

Dass Sugardaddys nicht nur Händchen halten möchten, sollte jeder Anwärterin bewusst sein. Oft geht es bei dem Liebeshandel um Sex in allen Variationen. Da werden Ambitionen und Fantasien ausgelebt, dass es nur eine Wonne ist. Viele Sugardaddys lassen ihre Dominanz fühlbar spüren, das hat übrigens auch Sina feststellen müssen, die ruckzuck in eine SM-Beziehung reingeschlittert ist.

Doch sie lässt sich ihre „Zuwendungen“ entsprechend vergolden. Ob teure Baby Dolls oder exklusiver Ohrschmuck, ihr Suggardaddy weiß nur zu gut, wie er Sina an sich binden kann. Und umgekehrt geht jene Rechnung ebenfalls auf. Sobald ihr karges Studentenbudget aufgebessert wird, zeigt sich Sina als berechnende Geschäftsfrau. Deshalb befriedigt sie auch ungewöhnliche Erotikwünsche. Hauptsache die Kasse stimmt.