Looning – der Ballonfetisch

Der Ballonfetisch beschreibt die sexuelle Erregbarkeit durch Luftballons. Es geht um menschengroße Riesenballons von bis zu 2,50 Meter Länge und 1,80 Meter Durchmesser, die Maggy und Jan in ihr Liebesspiel integrieren.

Die beiden Wahlberliner sind sogenannte „Looner„. Sie leben den Ballonfetisch (englisch „Looning“) und benutzen beim Sex Luftballons. Was genau hinter dem Fetisch steckt, wer ein „Popper“ oder „Non-Popper“ ist und vor allem warum die fragilen Objekte beim Sex mit sich selbst oder „mit ein, zwei, drei, vier, fünf Leuten“ fetzen, erzählen Euch Maggy und Jan im Video.

sextoy Luftballon

balloons-united.com